Folgebeiträge Kfz-Versicherung zu hoch - Admiraldirekt.de

Foto: segovax / pixelio.de

Ja ja, die Admiraldirekt! Leider habe ich auch diesmal nichts Gutes aus dem Hause dieses Versicherungsanbieters zu verkünden. Nachdem ich Anfang des Jahres von meiner Pleite berichtete, einen Zweitwagen bei dieser Versicherung unter Vertrag zu stellen, flatterte mir nun ein weiteres Schreiben unangenehmen Inhalts ins Haus. Zur Erinnerung:
Was war passiert? Ich hatte meinen Erstwagen, einen VW-Golf seit Anfang Januar bei der Admiraldirekt versichert. Einen Monat später wollte ich ein weiteres Fahrzeug dort versichern, hatte aber übersehen, dass im Monat Februar noch andere Abbuchungen vom angegeben Lastschriftkonto erfolgten, was zur Folge hatte, dass die Admiraldirekt den Erstbeitrag nicht einziehen konnte. Nun sollte man glauben, in so einem Falle erhielte man eine Mahnung - nicht so jedoch bei der Admiraldirekt - hier bekommt man dafür die Kündigung, egal ob man bereits Kunde war oder nicht. Gut, nicht schön, aber das habe ich inzwischen verdaut. Das ist wohl der Preis, wenn man sich den günstigsten Anbieter auswählt...


Überteuerte Rechnung - Kündigungsgrund


Aber damit nicht genug! Vor ein paar Tagen erhielt ich fristgemäß die neue Beitragsrechnung für mein Erstfahrzeug. Für meinen zwanzig Jahre alten Golf soll ich nun statt 185,60 € schlappe 220,85 € bezahlen. Das entspricht immerhin einer Steigerung von etwa 19% pro Jahr. Hier kann doch wohl etwas nicht stimmen! Ich denke, die Versicherung hat mir bei Abschluss im Januar einen satten Neukundenbonus eingeräumt, der aber auf dem Versicherungsschein nicht separat ausgewiesen, sondern stillschweigend eingepreist war. Das war mir ja auch Recht, denn ich suchte eine günstige Versicherung. Dass sich die Admiraldirekt diesen Bonus aber direkt im Folgejahr durch eine solche Beitragserhöhung wieder zurück holt, davon war nirgendwo die Rede und hätte ich das gewusst, hätte ich dort auch nicht abgeschlossen.
Das Gute an der ganzen Sache ist, dass man ja bis zum 30. November eines jeden Jahres seine Kfz-Versicherung ohne Angabe von Gründen kündigen kann und bei Beitragserhöhungen sowieso jederzeit. Und genau dies werde ich nun auch tun. Ich hab nämlich genug von den kuriosen Geschäftsgebaren der Admiraldirekt.de und kann jedem Autobesitzer nur raten, die Finger von diesem Versicherer zu lassen.


Versicherung wechseln und doppelt sparen


Bei der Suche nach einem neuen Versicherer bin ich dann auf eine interessante Methode gestoßen. Ich werde also zum 1.1. des kommenden Jahres bei einer anderen KFZ-Versicherung Kunde sein und das ganze zu einem Jahrespreis von 178,95 €. Das ist trotz erweitertem Kilometerumfang immer noch weniger als der Erstbeitrag der Admiraldirekt. Aber jetzt kommt's! Über meinen Cashback-Anbieter Yingiz bekomme ich sofort 42,00 € Provision gut geschrieben. Das heißt ich spare summa summarum 26,3% ein, anstatt 19% drauf zu zahlen. Insgesamt also eine Ersparnis von 45% im Verhältnis zu den Versicherungskosten, würde ich den Anbieter nicht wechseln.
Yinqiz ist ein sehr zuverlässiges Cashback-Portal. Ich bin dort schon längere Zeit Mitglied. Du erhältst die Boni auf deine Einkäufe immer zeitnah und zuverlässig gut geschrieben. Und das gilt nicht nur für Versicherungen. Yingiz  unterhält Partnerschaften mit unzähligen Shops und Anbietern und zu fast allen Marken im Internet. Es lohnt sich eigentlich immer. Wenn du Mitglied bei Yingiz wirst, bekommst du eine kleine App auf deinen PC geladen. Wann immer du bei einem Partner von Yuingiz einkaufen willst, geht dann ein kleines Fenster auf und zeigt dir deine mögliche Provision an. Du entscheidest dann per Klick, ob du das Angebot von Yingiz annehmen willst oder nicht. DAs birgt keinerlei Nachteile für dich. Ich finde das eine gute Sache, denn kaufen würde ich ja sowieso, der Anbieter würde sich nur die Provision sparen.

Wenn du magst, kannst auch du dir gleich eine günstigere Autoversicherung anbieten lassen. Was ist zu tun? Zuerst meldest du dich kostenlos bei Yingiz an. Das machst du mit einem Klick auf die Yingiz-Werbung etwas weiter oben. Anschließend gehst du auf Finanzscout.de.
Finanzscout.de ist ein Portal zum Vergleich von Versicherungen und Bankprodukten und ist gleichzeitig Partner von Yingiz. Wenn du dich zuvor bei Yingiz registriert hast, erscheint nun ein kleines Fenster und zeigt dir deine mögliche Provision an. In diesem Fall sind das 42 €.

Und so wendet sich am Ende doch noch alles zum Guten. Ich muss mich nicht mehr mit der Admiraldirekt herum ärgern und habe durch ihr Agieren ausgelöst nun sogar noch ein günstigeres Angebot gefunden, von der dicken Prämie von Yingiz einmal ganz abgesehen.

Für mich ist das Thema Admiraldirekt.de damit nun abgeschlossen und ich hoffe auch dir bleiben solche Erfahrungen in Zukunft erspart. Die muss man nämlich nicht haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hast du auch eine Meinung zu diesem Thema? Dann ist hier der rechte Platz dafür. Ich freue mich über jede Art von Rückmeldung und Beteiligung und bedanke mich herzlich für deinen Kommentar!
Wenn du deinen Namen nicht nennen magst, kannst du dies auch anonym tun. Verwende dafür aber bitte ein Pseudonym!